„Vor der Kaserne ...“

"Lili Marleen" und Uwe- Bernd Herchen im Bonifatiushaus in Bad  Salzschlirf

Erst sangen die Soldaten der Wehrmacht „Lili Marleen“, dann okkupierten die Briten und GIs den, salopp gesprochen, ersten deutschen Millionenhit. Es ist eine faszinierende musikalische, hochpolitische und überaus interessante historische Geschichte eines Liedes, das auch durch die Interpretation von Lale Andersen unsterblich geworden ist.

Der Fuldaer Journalist Uwe Bernd Herchen befasst sich (einschließlich zahlreicher Musikbeispiele) in seinem Vortrag mit Textdichter und Komponist, mit den unterschiedlichen Interpreten und Fassungen, mit den politischen Hintergründen und den zahlreichen Brüchen im Leben der beteiligten Personen.

Foto: Uwe- Bernd Herchen, ein weithin bekanntes Gesicht aus unserer Region.


Kurzbiografie:

Uwe-Bernd Herchen gehörte lange Jahre, zuletzt als Chefredakteur, zur Redaktion der „Fuldaer Zeitung“. Nach seinem Ausscheiden engagiert er sich ehrenamtlich.

Sein Interesse an Lyrik und Musik führte außerdem zu zahlreichen Vorträgen bei der Fuldaer Volkshochschule – so über „Goethes ,Faust’ in der Musik“, „Richard Wagner – nicht ganz ernst genommen“ oder „Tiere in Lyrik und Musik."

Die Veranstaltung findet am 17. September, um 19:00 Uhr, im Bonifatiushaus, St.-Vinzens- Allee1, in Bad Salzschlirf statt.

Anmeldungen/Kartenvorbestellung (10 Euro) unter: 06648 2266 Tourist- Information Bad Salzschlirf.


Es gelten die aktuellen Coronaregeln.